Spendenprojekt 2015-2016

Schäden an der Eingangshalle beheben

In der nach Plänen Friedrich August Stülers gebauten Eingangshalle sind in den vergangenen Jahren aufgrund der Nutzung Putzschäden entstanden. Ecken und Kanten sind abgebröckelt, Fugen im Boden haben sich gelöst oder gelockert. Darüber hinaus gibt es witterungsbedingte Feuchtigkeitsschäden im Mauerwerk der Eingangshalle. In den vergangenen Jahren wurde der Bereich über der Torhalle bereits abgedichtet. Derzeit wird geprüft, inwieweit nach wie vor Feuchtigkeit im Mauerwerk ist, und wie man Schäden und Feuchtigkeit künftig eindämmen kann.

Kosten und Zeitplan

Es wurden 10.000 € Spenden durch den Förderverein Pfingstberg e.V. eingeworben. Die Kosten für das Gesamtprojekt werden auf etwa 20.000 € geschätzt.

Das Projekt wird unter fachlicher Federführung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg umgesetzt. Es wurde bereits das Mauerwerk geöffnet, damit eine Belüftung und Austrocknung stattfinden kann. Im März wurde eine Abdichtungsmaßnahme auf dem Pegasusplateau vorgenommen, um das Eindringen von Regenwasser zu reduzieren.

Der Förderverein möchte eine zeitnahe Umsetzung des Projekts sicherstellen. Nach Saisonende 2016 soll die Konche (Konchen sind runde Einbuchtungen oder halbrunde Nischen im Mauerwerk, in denen etwa Statuen oder Pflanzen standen) wieder aufgebaut und die ganze Eingangshalle gestrichen werden, inklusive der Ausbesserung der Pfeiler, Fußböden und der Treppe.

Spendenkonto
Förderverein Pfingstberg in Potsdam e.V.
IBAN: DE82 1605 0000 3503 0111 01
BIC: WELADED1PMB
Bankname: Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam

Bitte geben Sie im Verwendungszweck den Betreff „Eingangshalle“ sowie Ihren Namen und Ihre vollständigen Kontaktdaten an, wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen.