Die Gartenanlage Peter Joseph Lennés

Die Bauwerke auf dem Pfingstberg und die sie umgebende Parkanlage ergänzen einander vortrefflich. Peter Joseph Lenné (1789-1866), der die preußische Gartenlandschaft maßgeblich prägte, schuf auf dem Pfingstberg eine romantische Gartenanlage.
Friedrich August Stüler brachte das Belvedere mit den charakteristischen Doppeltürmen in den Jahren 1860 bis 1863 unter Verzicht auf die hängenden Gärten, die Freitreppen und die Wasserkaskade am südlichen Hang des Pfingstberges zu einem baulichen Abschluss. Dadurch blieb Schinkels Pomonatempel erhalten.
Peter Joseph Lenné fiel nun die Aufgabe zu, die unvollendet gebliebenen Architekturträume in eine Parkanlage zu betten und diese mit dem Neuen Garten zu verbinden.

Weiterlesen …